Es gibt schönere Drehzeiten als einen kühlen, wechselhaften Dezember, wo man sich genau überlegen muss, wann innen, wann außen gedreht werden soll, um dann vom Wetter überrascht doch wieder alles über den Haufen werfen zu müssen. Und trotzdem gelingt es, wenn es keine alternativen Drehtage gibt. Ziel war es in diesem Teaser nicht nur Stimmungen widerzuspiegeln, sondern eine Geschichte zu erzählen. Dazu gab es im Vorfeld ein Brainstorming, wo die eigentliche Idee entstand. Diese wurde dann weiter im Drehbuch und im Storyboard verfeinert, um dann schließlich in bewegte Bilder umgesetzt zu werden. Nun, die Leute in diesem Studio sind so fit, dass… Seht selbst! 😉